Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Bluetooth-Kopfhörer Test bzw. Überblick der besten Modelle 2022 – aktuelle Modelle im Vergleich!

Bluetooth-Kopfhörer – aktuelle Modelle im Vergleich!Modernes Musikhören ist heute längst nicht mehr mit einer aufwendigen Verkabelung verbunden, sondern findet über die drahtlose Verbindungsmöglichkeit via Bluetooth statt. Nahezu alle bekannten Hersteller bieten eine Reihe von Bluetooth-Kopfhören an. Hierzu gehören große Muschelkopfhörer genauso wie Ohrhörer oder kaum auffällige In-Ear-Headphones. Genutzt werden JBL-Kopfhörer, Teufel-Kopfhörer und Co. für die Musikwiedergabe während dem Sport genauso wie für Videokonferenzen im Büro, das Gaming PS4, PS5, oder Xbox sowie das Streaming der Lieblingsserie, wenn die Lautsprecher gerade nicht verwendet werden können. Je nach Nutzung unterscheiden sich die Anforderungen an Soundqualität und Stabilität der drahtlosen Verbindung. Erfahren Sie nun mehr über die verschiedenen Arten von Bluetooth-Kopfhören und welche Unterschiede Sie erwarten, wenn Sie einen für sich passenden Kopfhörer kaufen möchten.

Bluetooth-Kopfhörer Test

Welche Kopfhörerarten sind auf dem Markt erhältlich?

Bluetooth-Kopfhörer – aktuelle Modelle im Vergleich!Während in den 90ern vor allem Muschelkopfhörer und Ohrhörer verfügbar waren, haben Sie heute eine breitere Auswahl. Auf dem Markt etabliert haben sich laut einem Bluetooth-Kopfhörer-Test insbesondere In-Ear-Kopfhörer, die im vorderen Teil des Gehörgangs platziert werden und allein durch ihren Aufbau Geräusche von außen weitestgehend abschirmen.

In der nachstehenden Tabelle stellen wir Ihnen die gängigsten Kopfhörertypen inklusive Knochenschall-Kopfhörer, die zu den neuesten Entwicklungen für die portable Musikwiedergabe zählen, näher vor.

Art des Kopfhörers Eigenschaften
Bluetooth-Earbuds Ohrhörer werden vor dem Gehörgang am äußeren Ohr platziert und gehören zu den klassischsten Kopfhörern überhaupt. Manchmal wird diese Bauart auch als Ohrhörer bezeichnet. In einem Kopfhörer-Vergleich mit den anderen Varianten empfinden viele den Sitz von Earbuds als instabiler oder sogar als unangenehm. Bei ruhigen Tätigkeiten liefern Ohrhörer laut einiger Testberichte jedoch einen soliden Klang, können leicht gereinigt werden und verfügen über eine lange Lebensdauer.
Bluetooth-Kopfhörer On-Ear Mit On-Ear-Kopfhörern verbinden viele wahrscheinlich das Musikhören mit dem Walkman in den 80er und 90-er Jahren oder denken an die Headsets in einem Callcenter. On-Ears liegen auf dem Außenohr auf, schirmen in einem Kopfhörer-Bluetooth-Test die Umgebung allerdings nicht sonderlich gut ab. Modelle im Retro-Design mit bunten Schaumstoffpolstern gibt es heute selbstverständlich auch in drahtlosen Varianten als Bluetooth-Kopfhörer On-Ear.
Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer Die Übergänge von On-Ear-Kopfhörer zu Over-Ear-Kopfhörer sind in einer Übersicht der Kopfhörertypen zumeist fließend. Genau genommen reichen die Polster von einem Bluetooth-Kopfhörer Over-Ear über das Außenohr hinaus und sehr breite Bügel sorgen für einen festen Halt. Genutzt werden können Muschelkopfhörer überall, bei Vielen beschränkt sich die Nutzung allerdings auf Innenräume als TV-Kopfhörer, PC-Kopfhörer oder Gaming-Kopfhörer.
In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer Bluetooth-Kopfhörer In-Ear sind heute auf den Straßen wohl am meisten vertreten. Durch den Sitz im Gehörgang verrutscht diese Bauform nur selten, fällt kaum auf und lässt sich in jeder Hosentasche verstauen. Gerne genutzt werden In-Ears beim Sport genauso wie im Alltag oder Musikhören im Wohnzimmer. Insgesamt ein bester Kopfhörer für die flexible Nutzung.
Knochenschall-Kopfhörer Diese Bauform ist erst seit wenigen Jahren auf dem Markt und vor allem beim Joggen und Fahrradfahren beliebt. Im Gegensatz zu allen anderen Bauformen bleibt bei einem Knochenschall-Kopfhörer der Gehörgang frei. Übertragen wird der Schall stattdessen über Vibrationen am Schädelknochen. In einem Kopfhörer-Bluetooth-Test klingt der Sound zunächst etwas anders; nach einigen Nutzungstagen hat man sich laut einem Ratgeber jedoch schnell an den etwas dumpferen Klang gewöhnt.

Daten und Fakten zur drahtlosen Signalübertragung Bluetooth

Bluetooth gibt es bereits seit mehr als 20 Jahren. Zu Beginn stand lediglich eine Unternehmensgruppe, die an dem Industriestandard arbeitete. Heute setzen sich mehr als 30.000 Firmen mit der Weiterentwicklung und Verbesserung von Bluetooth auseinander. Erkennbar ist der Übertragungsstandard am weißen HB auf blauem Untergrund.

Ist bei beiden Geräten Bluetooth aktiviert, wird per Funk eine Verbindung hergestellt. Hierbei entsteht eine Art persönliches Netzwerk, in welchem bis zu acht Geräte einen Platz finden. Für mehr Sicherheit der Bluetooth-Verbindung zwischen zwei Geräten sorgen die Bestätigungsaufforderungen auf beiden Geräten, bei welchen ein individueller Code ausgetauscht wird.

Die drahtlose Verbindung startete kurz vor der Jahrtausendwende mit der Version 1.0. Im Zuge der Weiterentwicklung folgten Standards wie Bluetooth 2.0, Bluetooth 3.0 oder Bluetooth 4.0. Die neueste Version ist die Version 5.3, die meisten peripheren Bluetooth-Geräte bei Saturn, Media Markt und Co. aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik verfügen über den Standard Bluetooth 4.2 oder Bluetooth 5.0, mit welchen bei optimalen Bedingungen eine Datenübertragungsrate von bis zu 3 Mbit pro Sekunde möglich ist.

Hinweis: Die Bluetooth-Reichweite variiert von Gerät zu Gerät. Die meisten BT Kopfhörer für Sport, Arbeit oder Alltag werden mit einer Reichweite von bis zu zehn Metern angegeben. Je nach verbautem Funkstandard sind in einem Bluetooth-Kopfhörer-Test jedoch in der Theorie auch 100 Meter oder mehr möglich.

In welchen Bereichen werden Bluetooth-Kopfhörer besonders häufig genutzt?

Kopfhörer ohne Kabel erlauben mehr Komfort und weniger Aufwand beim Koppeln als kabelgebundene Modelle. Aus diesem Grund finden kabellose Kopfhörer laut Erfahrungen eine stetig wachsende Beliebtheit, selbst bei Personen älterer Generationen. Genutzt werden Bluetooth-Kopfhörer unter anderem in Verbindung mit den folgenden Geräten:

  • Kopfhörer für Stereo-Anlage
  • Kopfhörer für Handy
  • Kopfhörer für Fernseher
  • Kopfhörer für Heimkino
  • Kopfhörer für PC
  • Kopfhörer für Laptop
  • Kopfhörer für Radio
  • Kopfhörer für Konsole (Switch, Xbox, PS5 etc.)

Verfügt ein Kopfhörer über eine Bluetooth-Schnittstelle, ist dieser flexibel nutzbar und kann daher für CD-Player, MP3-Player genauso genutzt werden wie für das neueste Smartphone oder einen Smart Speaker wie dem Echo Dot mit Alexa oder einem vergleichbaren Gerät mit dem Google Assistant. Ebenfalls möglich ist die Nutzung von einem Bluetooth-Kopfhörer für iPhone mit einem Smartphone mit dem Betriebssystem Android. Als Empfehlung gilt die Nutzung in diesem Fall jedoch nicht, da die Apple-Kopfhörer mit einer solchen Verbindung eine schlechtere Qualität in Bezug auf den Klang und die Konnektivität aufweisen und keine Systemupdates bereitgestellt werden. Greifen Sie daher lieber auf Bose-Kopfhörer, Sennheiser-Kopfhörer, Beats-Kopfhörer, Samsung-Kopfhörer oder andere bekannte Hersteller zurück.

Wie verbinde ich einen Bluetooth-Kopfhörer mit einem Wiedergabegerät?

Um einen Bluetooth-Kopfhörer mit einem Wiedergabegerät zu verbinden, müssen Sie an beiden Geräten zunächst Bluetooth aktivieren. Bei einem Smartphone gelingt dies zumeist recht einfach über das Dropdown-Menü, welches Sie über einen Wisch vom oberen Rand erreichen. Kabellose Kopfhörer mit Bluetooth-Schnittstelle verfügen für die Aktivierung entweder über eine separate Taste oder die Wiedergabetaste muss lange gedrückt werden, um eine Verbindung herstellen zu können.

In einem Bluetooth-Kopfhörer-Test sind mittlerweile zudem Modelle auf dem Markt, deren Bluetooth direkt beim Anschalten aktiviert wird. Zumeist handelt es sich hierbei um Earbuds, die aus dem Case genommen werden und mit einem blauen Licht auf die Aktivierung hinweisen. Auf dem Wiedergabegerät erscheint im Bluetooth-Menü nun der Kopfhörer. Mit dem Bestätigen der Verbindung, können Sie Ihre Musik, Hörbücher oder Lieblingspodcasts über die Kopfhörer ohne Kabel hören.

Wer seine Bluetooth-Kopfhörer mit dem PC verbinden möchte oder seine Bluetooth-Kopfhörer mit dem Laptop verbinden möchte, wählt erst die Einstellungen aus und danach den Menüpunkt Geräte. Nun erscheint der Reiter „Bluetooth & andere Geräte“. Ein bereits verwendeter Kopfhörer oder Headset erscheint direkt auf dem Bildschirm; neue Headsets oder Kopfhörer kabellos werden zunächst zu den Geräten hinzugefügt und können danach für YouTube, Gaming und Videocalls verwendet werden.

Die Vorteile und Nachteile von Bluetooth-Kopfhörern

  • schnelles und sicheres Verbinden möglich
  • mehr Komfort und Bewegungsfreiheit bei der Soundwiedergabe
  • können mit enorm hohen Soundstandards ausgestattet sein (zum Beispiel High-End-HiFi-Kopfhörer, Stereo-Kopfhörer etc.)
  • hervorragend geeignet beim Sport
  • mittlerweile auch zu günstigen Preisen erhältlich
  • bei vielen Herstellern ist beim Kauf ein passendes Case dabei
  • die Reichweite bestimmter Modelle beschränkt sich auf wenige Meter
  • insbesondere ältere Wiedergabegeräte wie Stereoanlage, TV oder CD-Player verfügen nicht über eine entsprechende Schnittstelle

Sind Kopfhörer mit WLAN eine Alternative zu Modellen mit Bluetooth?

Modelle mit WLAN- und Bluetooth-Schnittstelle liefern direkt am Ohr ähnliche Ergebnisse und gehören beide in die Kategorie Kopfhörer kabellos. Dennoch werden für beide Typen unterschiedliche technische Standards in Bezug auf die Funkverbindung genutzt. Der wohl größte Nachteil von einem WLAN-Kopfhörer ist die Abhängigkeit von einer stabilen Netzwerkverbindung. Für das Laufen durch den Wald oder einen Spaziergang durch die Stadt eignet sich ein Kopfhörer mit WLAN daher nur bedingt.

Wer über eine stabile Internetverbindung verfügt und zu Hause am PC, Smart-TV oder über das Handy Musik auf Spotify hören oder einen Serienmarathon auf Netflix starten möchte, für den sind WLAN-Kopfhörer durchaus eine Option. Wer sich hingegen sehr viel draußen bewegt und dabei beschallen lassen möchte, für den ist ein BT-Kopfhörer der Testsieger.

Über welche Qualitäten verfügt ein guter Kopfhörer mit Bluetooth?

Kaufkriterien in Bezug auf den Sound sind zumeist sehr individuell und damit von den jeweiligen Hörgewohnheiten des Einzelnen abhängig. Wer vor allem Podcasts und Hörbücher hört, benötigt nur selten Kopfhörer mit viel Bass. Für Konzertfreunde hingegen sollten die Höhen am HiFi-Kopfhörer High End sehr klar ausfallen, um alle Instrumente deutlich heraushören zu können und für Filme auf einem Fernseher mit sehr hoher Bildauflösung kann ein TV-Kopfhörer mit 3D-Sound eine gute Option sein. Ein 5.1 Soundsystem oder ein 7.1 Soundsystem mit Verstärker und Dolby Surround wird der Kopfhörer zwar nicht ersetzen können, kann aber eine durchaus solide Alternative sein.

Mit Ausnahme der Soundqualität erhalten Sie in der nachstehenden Tabelle eine Übersicht über Aspekte, die bei keiner Kaufberatung fehlen dürfen:

Kaufkriterium Erläuterungen
Akkuleistung Akku-Kopfhörer mit geringer Akkuleistung frustrieren sehr schnell und sind für Vielhörer nicht wirklich geeignet. In Over-Ear-Kopfhörer sind zumeist größere Akkus verbaut, die eine Akkulaufzeit mit einer Dauer von 30 Stunden durchaus ermöglichen. Bei In-Ears fällt die Leistung laut einem Kopfhörer-Bluetooth-Test zumeist geringer aus, wobei Sie Earbuds zumeist über die Schnellladefunktion im Case für weitere Stunden aufladen können.
Verbindungsstabilität Während die ersten Versionen von Bluetooth zumeist nur instabile und störungsanfällige Verbindungen ermöglichten, wird ab der Version Bluetooth 4.1 eine stabile Verbindungsqualität garantiert.
Noise Cancelling Kopfhörer mit Noise Cancelling schotten Sie beim Musik- oder Podcast hören von der Außenwelt ab. Ideal für die kleine Pause vom Alltag. Empfehlenswert sind in diesem Zuge auch Kopfhörer mit Lautstärkeregler per Taste oder Touch-Steuerung sowie Bluetooth-Kopfhörer mit Mikrofon für die Kopplung mit dem Handy, die bei einem Sennheiser-Kopfhörer, JBL-Kopfhörer, Beats-Kopfhörer oder Apple-Kopfhörer meistens zu den standardmäßigen Funktionen gehören.
Komfort Jeder Kopf und jede Ohrmuschel sind anders, weshalb nicht jeder Hersteller die passenden Bluetooth-Kopfhörer im Sortiment hat. In-Ears lassen sich zumeist mit verschieden großen Schaumpolstern anpassen, doch die Ohrbügel bei Over-Ears oder On-Ears sind gelegentlich nur bedingt verstellbar. Achten Sie daher auf die Angaben des Herstellers und die Rezensionen der Kunden, bevor Sie Ihren neuen Kopfhörer günstig kaufen.
Design Ein HiFi-Kopfhörer Bluetooth kann heutzutage ein echtes Statement sein. Deshalb werden Teufel-Kopfhörer, Bose-Kopfhörer, Samsung-Kopfhörer und Co. heute von Audiotechnikern in Zusammenarbeit mit Designern konzipiert und können an den eigenen Stil angepasst werden.

Hinweis: Um Bluetooth-Kopfhörer flexibel mit verschiedenen Geräten nutzen zu können, sollten zusätzliche Anschlüsse für ältere Boxen oder Anlagen vorhanden sein.

Auf was Sie bei einem BT-Kopfhörer für den Sport achten sollten

Bluetooth-Kopfhörer – aktuelle Modelle im Vergleich!Bluetooth-Kopfhörer für Outdoor-Aktivitäten müssen weiteren Ansprüchen gerecht werden als Kopfhörer, die gelegentlich das Sound-System am Fernseher ersetzen oder ausschließlich als PC-Kopfhörer genutzt werden sollen. Ein guter Sport-Kopfhörer BT ist mindestens wasserabweisend oder wasserfest, damit es bei Regen zu keinerlei technischen Ausfällen kommt. Zum Schwimmen eignen sich ausschließlich Modelle, die absolut wasserdicht sind und damit in einem Kopfhörer-Vergleich sogar unter der Dusche den Musikgenuss ermöglichen.

Zu den weiteren Tipps gehört der Punkt, dass Sport-Kopfhörer BT stets fest im oder auf dem Ohr sitzen sollten. Hierfür eignen sich insbesondere Bluetooth-Kopfhörer mit Bügel sowie Mini-Kopfhörer in Form von In-Ears. Zumeist speziell für den Sport konzipiert sind Knochenschall-Kopfhörer, weshalb diese Bauart über einen Bügel zumeist sehr fest mit der Ohrmuschel verbunden ist.

Idealerweise verfügt ein BT-Kopfhörer-Testsieger für den Sport zudem über Mikrofon und Sprachsteuerung. Insbesondere beim Sport im Straßenverkehr können durch diese Zusatzfunktionen unnötige Trainingspausen und sogar Unfälle vermieden werden. In Verbindung mit dem Smartphone lassen sich mit einem Bluetooth-Kopfhörer mit Mikrofon zudem per Sprachbefehl an Siri oder Google Assistant Anrufe entgegennehmen oder sogar Sprachnachrichten auf dem Radweg zur Arbeit oder während der täglichen Laufrunde verschicken.

Marken, die auf fast jeder Bestenliste von Bluetooth-Kopfhörern vertreten sind

Wenn Sie Kopfhörer kaufen möchten, erwartet Sie in jedem größeren Kopfhörer-Shop ein enorm großes Angebot an Funktionen, Soundschwerpunkten und Designs. Zu den Marken, die seit einigen Jahren die besten HiFi-Kopfhörer Bluetooth anbieten, gehören unter anderem:

Kopfhörer günstig kaufen können Sie im Allgemeinen über einen Online-Shop. Beachten Sie bei Ihrem Preisvergleich der verschiedenen Bluetooth-Modelle jedoch die anfallenden Kosten für Versand und Verpackung. In vielen Shops für Soundtechnik erhalten Sie zudem Zubehör wie externe Kopfhörerverstärker oder schicke Kopfhörerhalter aus Holz oder Kunststoff für ein sicheres und stilvolles Verstauen der Muschelkopfhörer.